Positives von den SBB

Am 8. Mai 2013 machten wir zu Dritt einen Tagesausflug von Thurnen im Gürbetal über Thun, Brig,  Domodossola, Verbania/Intra, Brissago, Locarno, Arth-Goldau, Luzern und Bern  zurück nach Thurnen.

In Luzern bestiegen wir den Zug um 18 Uhr nach Bern , mit Enddestination Flughafen Genf. Nach Abfahrt des Zuges bestellten wir bei der „elvetino“ Minibar zwei Bier. Man glaubt es kaum: es waren keine Getränke mehr vorhanden. Alles war leer. Und dies bereits kurz nach Abfahrt.

Später erkundigte ich mich spasseshalber beim Kontrolleur, ob er zufällig zwei Bier zu verkaufen hätte. Ich erklärte ihm die Situation, worauf er auf seinem Gerät etwas einzugeben begann. Ob er denn dies nun notiert hätte, fragte ich ihn. Als Antwort druckte er einen „Gutschein für eine Erfrischung / Bahnleistung“ über CHF 5.00 aus, drückte ihn mir in die Hand und meinte, so könnte ich wenigstens am Bahnhof in Bern eine Erfrischung genehmigen!

Das hatte ich nun wirklich nicht erwartet, und ich bin erstaunt über die Freundlichkeit und Aufmerksamkeit des SBB-Personals. Das ist ein Service! Gratulation!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.